Mogli – Kind wird Mentee

Liebe Eltern,

kennen Sie das Freundespaar aus dem „Dschungelbuch“? Balu, der starke, freundliche Bär, begleitet den Menschenjungen Mogli eine Zeit lang auf seinem nicht immer einfachen Weg durch den Dschungel, bis er wieder sicher bei der Menschensiedlung ankommt. Balu lässt Mogli auf diesem Weg viel ausprobieren und beschützt ihn, wo es nötig ist. Er ermöglicht neue Erfahrungen, hat Zeit zum Zuhören und Späße machen, bringt ihm so einiges bei, zeigt, wie man mit schwierigen Situationen fertig wird und erklärt die Regeln für’s (Dschungel-)Leben. Kurzum: Balu ist ein großer Freund, auf den Mogli sich verlassen kann.

Mogli macht an der Seite seines großen Freundes wichtige Erfahrungen. Hat jemanden für sich alleine und lernt wichtige Dinge: ich kann etwas, ich traue mich, Neues auszuprobieren, ich habe etwas zu sagen, es hört mir jemand zu, ich kann mich auf einen Freund verlassen.
Das Programm ‚Balu und Du‘ gibt es seit 2002. Etwa 15.000 Patenschaften zwischen jungen Leuten und Kindern wurden bisher vermittelt – von denen nicht wenige zu richtigen Freundschaften wurden.

Unsere Balus sind junge Leute: meist Schüler*innen oder Studierende, die sich engagieren möchten, z. B. weil sie in ihrem späteren Beruf mit Kindern arbeiten werden. Sie treffen sich für die Dauer eines Jahres – ehrenamtlich! –  wöchentlich an einem Tag mit „ihrem Mogli“.

Bestimmt gibt es auch in Ihrer Wohnumgebung viel zu entdecken und zu erleben – durch die Natur streifen, Spielplätze und Parks besuchen, schwimmen gehen, die Bücherei erkunden, mit dem Bus fahren, ins Kino gehen, ein Eis essen, backen, kochen, basteln, malen, miteinander spielen, plaudern und vor allem viel Freude miteinander haben.

Die Kinder profitieren nachweislich von der Teilnahme am Programm und lernen Einiges dazu. Die Treffen werden mit Ihnen als Eltern vorher abgestimmt: Sie füllen beim Kennenlerntreffen mit „Ihrem“ Balu einen Fragebogen aus, in dem Sie genau angeben können, was Ihr Kind darf und was nicht, worauf zu achten ist und was Sie sich als Eltern wünschen.

Die Teilnahme Ihres Kindes am Programm ist kostenlos. Jedes Gespann aus Mogli und Balu bekommt von uns ein kleines Taschengeld zur Verfügung gestellt, von dem z. B. Eintrittsgelder oder Bastelmaterialien bezahlt werden können.

Ihr Kind ist während der Treffen mit seinem Balu über den Balu und Du e.V. unfall- und haftpflichtversichert. Die Balus selbst müssen vor Beginn ihrer Tätigkeit ein eintragsfreies polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Zudem sind wir als Braunschweiger Dschungel e. V. über schriftliche Berichte der Balus und regelmäßigen Erfahrungs- und Ideenaustausch mit anderen Balus, immer gut über die Treffen informiert.

Wenn Sie sich für Ihr Kind einen großen Freund wünschen, wenden Sie sich bitte an die Grundschule Ihres Kindes. Bei Fragen und Anliegen melden Sie sich gerne bei uns. Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.balu-und-du.de/mitmachen/als-mogli/info-fuer-eltern

Das Erklärvideo zu ‚Balu und Du‘ in weiteren Sprachen:

FAQ von Eltern

Unser Mentoringprogramm ist eine 1-zu-1-Betreuung. Dementsprechend ist unser Balu nur für Mogli da und die Geschwister können nicht mitkommen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Versicherungsschutz. Nur Balu und Mogli sind durch das Programm versichert.

Falls es einen triftigen Grund geben sollte, weshalb Sie sich einen männlichen oder weiblichen Balu für ihr Kind wünschen, dürfen Sie uns das gerne mitteilen.